Artefacts

Artefacts Artefakte

Artefakte

Viele schöne Ereignisse passieren ambulant, versehentlich, plötzlich. Erkenntnisse, Einfälle: alles nicht planbar. Eine Vase fällt zu Boden. Ihre Scherben ergeben ein neues Bild von einer Vase. Ein Grafikchip im Rechner streikt. Die Technik fabriziert eigenes Leben, auch wenn durch dieses kein Odem fließt, kein Lebenssaft. Wie stark das technische Eigenleben sein kann, weiß jeder, der schon einmal einen Radiosender suchte und den Nachbarsender hören musste, weil sich der gewünschte Sender nicht einstellen ließ. Die wundersamen Bildschirmmuster staunend zu betrachten, während im Hintergrund geschäftliche E-Mail eingehen, und dabei gelassen zu bleiben: das ist Kunst – Lebenskunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.